richtlinien-fuer-uebungsbesuch.pdf

ab 01.01.2009

  • Grundsatz: 14 Zugs-Übungen sind Pflicht
    Alle Übungen im roten Teil des Übungsplans zählen als Zugsübung

  • Abwesenheit muss mit blauem Formular vor der Übung entschuldigt werden. (In Akutfällen per Telefon, Formular innerhalb 8 Tagen nachreichen)

  • Jede Abwesenheit ohne Entschuldigungsformular wird mit einer Busse in der Höhe eines Übungssoldes belastet.

  • Entschuldigungsgründe gemäss Art. 21 des FSG 1992/01.
    Kurzfristig verhinderte Übungen müssen nachgeholt werden (Tagesgrippe, Arbeit, Notfall, ...). Über die Anrechenbarkeit der Entschuldigung entscheidet die Feuerschutzkommision.

  • 50% der Übungen müssen aktiv besucht sein, damit das Übungsjahr angerechnet werden kann. Das gilt auch für entschuldigte Übungen.

  • Ab 3 unentschuldigten Übungen wird das Übungsjahr nicht angerechnet. Die daraus resultierende Busse muss bezahlt werden, damit keine Feuerwehr-Ersatzabgabe bezahlt werden muss.

Kdt FW Oberriet
Hugo Langenegger